Lusorama
Lusorama
Inhalt
Mitarbeit
Herausgeber
Beirat
Sonstiges


Lusorama ist eine wissenschaftliche Zeitschrift, die Aufs√§tze, Rezensionen und Miszellen zu Brasilien, Portugal, Galicien, Angola, Mosambik, Cabo Verde, Guinea-Bissau, S. Tom√© e Pr√≠ncipe, Macau, Goa, Ost-Timor und anderen Regionen der Welt, in denen Portugiesisch, Galicisch oder portugiesisch-basierte Kreolsprachen gesprochen werden, ver√∂ffentlicht. Der Schwerpunkt liegt auf der Lusitanistik, die Sprach- und Literaturwissenschaft aller portugiesischsprachigen L√§nder und Regionen sowie Galiciens umfa√üt. Wichtigste Untergebiete der Lusitanistik sind Brasilianistik, Portugalistik, Afrolusitanistik, Kreolistik und Galicistik. Dar√ľber hinaus werden auch Beitr√§ge publiziert, die landeswissenschaftlichen Themenstellungen der lusophonen Welt gewidmet sind (Politik-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Geographie und Wirtschaftsgeographie, Geschichtswissenschaft, Kulturgeschichte etc.). J√§hrlich erscheinen vier Nummern in zwei B√§nden. Beitr√§ge k√∂nnen wahlweise auf deutsch (in traditioneller Rechtschreibung), portugiesisch oder lateinisch eingereicht werden.
 

Über 250 Millionen Menschen sprechen portugiesisch. Portugiesisch ist nach dem Spanischen und noch vor dem Französischen und Italienischen die weltweit zweitgrößte romanische Sprache.

 

Die Absenderangabe @lusorama.de wird illegalerweise von SPAM-Versendern gefälscht und mißbraucht. Wir versenden grundsätzlich keine E-Post von einer Adresse, die auf @lusorama.de endet. Außerdem versenden wir nie E-Post in englischer Sprache. Sollten Sie einen solchen E-Brief erhalten, so stammt er nicht von uns.

 

Die November-Ausgabe 2013 (Nr. 95-96) befindet sich im Druck und wird voraussichtlich in der ersten Oktober-Woche ausgeliefert.
 

Datum der letzten √Ąnderung: 10. August 2014